TOSS

   Autarke Sicherheitseinrichtung ASE_1

  ASE ase2.jpg (55780 Byte) 

     Beschreibung

Im Helmholtz-Zentrum Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Benjamin-Franklin entstand der erste Augen-Tumor-Therapieplatz Deutschlands. Seit August 1998 werden Patienten mit Tumoren auf der Netzhaut mit einer Heilungschance größer 90% behandelt. Bei der Bestrahlung von Augentumoren mit Protonen gelten hohe Sicherheitsstandards. Die vom Arzt errechnete, individuelle Dosisleistung muß genau eingehalten werden. Insbesondere eine erhöhte Dosisleistung und Strahlinhomogenitäten müssen sicher vermieden werden.

Die von der TOSS GmbH entwickelte und gebaute autarke Sicherheitseinrichtung ASE ist eine autonome Prozeßüberwachungs- und Steuereinheit. Sie baut auf einem redundanten Zweiprozessorsystem auf. Es wird zwischen dem Haupt_Prozessor HP dem Redundanz-Test-Prozessor RTP unterschieden. Sie überwachen den Prozeßablauf unabhängig nach einer vorgegeben Parametrierung und tauschen sich online über die gesehenen Prozeßzustände aus. Dabei stellt die ASE eine selbständige, räumlich vom Behandlungsplatz des Arztes separierte Einheit des gesamten Sicherheitskonzeptes dar. Sie hat die Aufgabe Meßsignale und Zustandsinformationen, die aus der Therapieeinrichtung gewonnen werden auf die Einhaltung von Grenzwerten hin zu überprüfen und beim Überschreiten der Grenzwerte den Strahlengang sofort zu unterbrechen, um die Gesundheit des Patienten und der behandelnden Personen nicht zu gefährden.

 

     Charakteristik
  • Überwachungseinheit als redundantes 4-Prozessorsystem, Prozessorbasis Infineon XMC 4500 ARM Cortex-M4 32 bit processor core

  • Bedieneinheit: farbiges LCD-Display mit Touchfunktion

  • Echtzeituhr für den Zeitstempel

  • parallele Erfassung und Bewertung von 32 analogen und 32 digitalen Prozeßsignalen

  • Bewertung nach getrennt editierbaren Entscheidungskriterien

  • 2 unabhängige Selbsterhaltungssysteme

  • Bewertungskriterien für jeden Kanal separat festlegbar

  • Analog: 0..5V high-/low-Spannungspegel, Auflösung 0,01V

  • Digital: Sollzustand 0/1

  • Verrechnung mehrerer Eingangssignale zu Symmetriebildern

  • schneller 16 bit ADC 500 ns

  • Frequenzzählung zur Überwachung eines Modulatorrades

  • 6-kanalige Ereigniszählung zur Erfassung der Ionisationskammern

  • Zykluszeit maximal 1 ms Raster

  • gestaffelte Abschaltung von 4 Shuttern zur Strahlunterbrechung

Impressum | Datenschutzerklärung | Copyright © TOSS GmbH i.L. Potsdam
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: TOSS GmbH i.L.
Stand: 03.03.2024